Sonntag, 16. August 2009

Der finale Junggesellenabschied

Mahlzeit!

Wie schon mehr berichtet sind die Abschiede aus dem Jungesellenleben (männlich/weiblich) einfach nur nervig in Ihrer Art und Ausführung. Gestern zum endenden Maschseefests gab es noch mal einen finalen Akt. Man konnte für Fünfzig Cent einen angehenden Ehemann den Hintern versohlen, welches sich auch viele viele nicht nehmen ließen. Ich mir schon.



Gesehen; Maschseefest. Sorry für die schlechte Qualität, Mobiltelefon und Alkohol sind schlechte Kombinationen.

Kommentare:

DieHausfrau hat gesagt…

Widerlich!
Das manche Freunde beim Organisieren solcher Aktionen aber auch jeglichen guten Geschmack vergessen müssen!

Dein Koenig hat gesagt…

Sieh es mal so, er tat es für die Liebe. Vor jedem Schlag bestand die Möglichekeit auszusteigen, er machte weiter für seine große Liebe. Hierfür hat er durchaus ein wenig Respekt verdient.

Eat at Benems hat gesagt…

Auf Hamburg St.Pauli trifft man solche Sachen auch jede Menge, aber ich stehe da nicht so drauf. Kenne aber auch den kulturellen Hintergrund nicht, vielleicht ist das ja wirklich ein Liebesbeweis?
Meistens ist es aber eher Schnaps oder Kuesse verkaufen, Hintern versohlen habe ich noch nie gesehen 8-0

Ben